Radfahren Race around Austria

RACE AROUND AUSTRIA 2012

Als Team LICHT INS DUNKEL gingen Anna Schiefer aus Flachau, Magdalena Merl aus Oberwölz und die beiden Mariahofer David Präsent und Gerald Horn beim NONSTOP-Radrennen RACE AROUND AUSTRIA 2012 an den Start. Dieses Rennen startete am 15. August 2012 und ging über 2.200 km und 30.000 Höhenmeter. Dabei wurde Österreich umrundet. Es wurden Spenden gesammelt und diese gingen zur Gänze an LICHT INS DUNKEL. Dieser größte österreichische caritative Verein hat mit unserer Hilfe u.a Simultania-Liechtenstein in Judenburg und die Lebenshilfe Murau unterstützt.


 Tagebuch - RACE AROUND AUSTRIA 2012

Mit dem Fahrrad RUND UM ÖSTERREICH
2.200 km – 30.000 Höhenmeter für den guten Zweck.
 
13.08.2012
Die letzten Vorbereitungen.
Die Autos und die Fahrräder werden für das grosse Rennen fertig gemacht.



14.08.2012

Die Renninspektoren haben gerade unsere Autos und die gesamte Ausrüstung überprüft. Bei uns war alles in Ordnung. Danach gab es die wohlverdiente Jause.



15.08.2012

Team Licht ins Dunkel gestartet! Pünktlich um 14 Uhr 50 ging die Fahrt RUND UM ÖSTERREICH los. Gemeinsam fuhr das gesamte Team den ersten Kilometer, danach fahren Team1 mit David und Magdalena die ersten 170 km bis zum ersten Wechsel an das Team 2 (Anna und Gerald) in Oberkappel. Anna und Gerald haben dann eine lange Nachtfahrt vor sich.



16.08.2012 - 04 UHR 10
Über 350 km sind schon geschafft. In Litschau, dem nördlichsten Ort Österreichs, haben Anna und Gerald wieder an das Team 1 übergeben. Die letzten 170 km hatten es in sich. Die längste Steigung fuhr Anna. 20 lange Kilometer, oft ziemlich steil bergauf!!!!
Unser Betreuerteam ist SPITZE. Navigation, Verpflegung - einfach alles perfekt. So jetzt versucht der Schreiber dieser Zeilen etwas zu schlafen.
GUTE NACHT



16.08.2012 - 14 Uhr 35
Siegendorf ist erreicht. Insgesamt sind wir schon 670 km in nicht einmal 24 Stunden gefahren. Die Berge in der letzten Nacht an der tschechischen Grenze waren enorm. Da ging es auf über 1000 m SH. Die einzelnen Bergauffahrten hatten jeweils 700 - 800 Höhenmeter.
In Siegendorf wurden wir im Haus Ertl (Tochter von Frau Forstner in Mariahof) bestens verpflegt. Die Schwester von Hildegund Ertl, Ingrid Kreditsch verwöhnte das gesamte Team mit Essen und Kuchen. Diese Pause nutzten wir alle auch zur dringend notwendigen Körperpflege. Die nächste Gelegenheit haben wir erst wieder in Schwarz in Tirol. David und Magda sind zur Zeit Richtung Südburgenland unterwegs. In Jennersdorf übernehmen Anna und Gerald. Diese Zwei haben wieder eine Nachtfahrt über die südsteirische Weinstrasse, Soboth bis nach Bleiburg in Kärnten vor sich. Wenn alles gut geht, fahren morgen Nachmittag Anna und Gerald über den Grossglockner.



17.08.2012 - 18 Uhr 00
Nach einer Auffahrtszeit von 1 Stunde 45 Minuten von Anna und Gerald erreichten wir den höchsten Punkt des RAA - das Hochtor am Grossglockner. Der Tag begann sehr schwierig. Die Nachtfahrt auf der südsteirischen Weinstrasse, die Sobothüberfahrt bei Nieseln und starken Nebel wareAnna und Gerald kein "Honiglecken". Magdalena und David übernahmen um 4 Uhr 30 in der Früh in Bleiburg. Sie fuhren auch heute wieder sensationell. Da Anna und Gerald nun schon die zweite Nacht durchgefahren sind, fuhr David heute um 16 km länger um das Team 2 etwas zu entlasten.

Team 2 glücklich am Grossglockner Hochtor



18.08.2012
Magda und David fuhren nach der Übergabe in Zell am See die Strecke über den Gerlospass nach Volders in Tirol. Für Anna und Gerald ging es dann über Axam, das sehr steile Kühtai über Landeck nach Ischgl. In Ischgl übernahmen wieder Magda und David. Sie fuhren die landschaftlich wunderschöne, aber sehr anstrengende Etappe über die Silvretterhochalpenstrasse nach Bludenz, durch ganz Voralberg wieder nach Tirol nach Häselgehr. Von dort fuhren wieder Team 2 Anna und Gerald über Innsbruck nach Strass in Tirol. Von Strass fuhr Team 1 in der Nacht über Kössen, Seefeld über den sehr steilen Hochkönig zur letzten Übergabe nach Bischofshofen.



19.08.2012 - 04 Uhr 30
Team 1 übergibt in Bischofshofen an Team 2. Die letzten ca. 100 km müssen Anna und Gerald bis zum Ziel in St. Georgen noch strampeln.



19.08.2012 - 07 Uhr 46

WIR haben es geschafft!!!!!!!!!!!!
3 Tage 16 Stunden und 56 Minuten brauchten Anna Schiefer, Magdalena Merl, David Präsent und Gerald Horn als Team Licht ins Dunkel für die Reise rund um Österreich. 2200 km und 30000 Höhenmeter wurden mit dem Fahrrad NONSTOP gefahren. Das Team bedankt sich bei dem tollen Betreuerteam - Carmen Grain, Johannes Schindlbacher, Birgit und Wolfgang Murer, Thomas und Franz Ofner, Sarah und Manfred Präsent, Christoph Preis. Ein solches Unternehen funktioniert nur mit einem perfekten Team.


von links: Christoph Preis, Manfred Präsent, Gerald Horn David Präsent, Anna Schiefer, Carmen Grain, Magdalena Merl, Sarah Präsent, Johannes Schindlbacher


Die Zielankunft wird mit einer Sektdusche gefeiert....



19.082012 - 14 Uhr 30

In Mariahof wurden die Betreuer und das Team herzlich willkommen geheißen. Waltraud Präsent und Margret Horn begrüßten das Team mit Sekt und Transparent.