Radfahren Deutschland 2021


Neue Seite 1


TAGEBUCH  -  4.300 RUND UM DEUTSCHLAND

25.08.2021
Leider kann ich die RUNDE UM DEUTSCHLAND heuer nicht fertig fahren. Ich habe mir am 16.08.2021 das Schien- und Wadenbein und zusätzlich auch die Knöchel am linken Fuß gebrochen. Ich bin beim Wandern nur ca. 20 cm abgerutscht und mein Fuß ist unglücklich umgeknickt. Jetzt heißt es mindestens 6 Wochen Gips und danach eine lange Therapie.
Ich bin aber voller Hoffnung, dass alles wieder gut wird.


23.07.2021
In ca. einem Monat am 27.08.2021 werde ich, falls nicht ein Lockdown oder irgendetwas Unvorhergesehenes passiert, meine 4.300 km lange Fahrt RUND UM DEUTSCHLAND im Dreiländereck Schweiz/Frankreich/Deutschland fortsetzen. Ich hab mich nach dem Unfall sehr gut erholt und trainiere jetzt sehr intensiv zwischen 700 - 1000 km wöchentlich ausschließlich mit dem Rennrad.. Auch das linke Handgelenk ist wieder fast in Ordnung. Ich kann jedenfalls mit dem Rennrad schon wieder lange Strecken am Unterlenker fahren und vor allem, wenn hin und wieder notwendig, auch mit dieser Hand bremsen. Ich freue mich schon riesig auf diese Radlerei.


16.06.2021
1000ende Kilometer bin ich nun schon SOLO durch drei Kontinente (Europa, Australien, Amerika) geradelt und ich hatte bei diesen Fahrten noch nie einen Sturz. Leider hat es mich gestern erwischt. Eine Weiterfahrt ist mit diesen Prellungen momentan nicht möglich. Es wären ja noch ca. 4.000 km und 55.000 HM. zu fahren. Ich will, wenn möglich, im Herbst weiter fahren.
Heute waren zwei Polizisten bei mir und fragten, ob ich eine Anzeige machen will. Da bei mir nichts gebrochen ist, habe ich darauf verzichtet. Die Frau, die mich gerammt hat, war gestern total fertig. Sie war mit diesem E-Bike komplett überfordert.
Aber was soll`s, Unkraut geht nicht unter und ein Horn sowieso nicht. 
Bedanken möchte ich mich beim Personal im Hotel und in der Ambulanz. Vielen Dank, die schon eine Spende für die Lebenshilfe Murau und für die Kleinen Helden in München gegeben haben.
Ich hoffe, dass es im Herbst weiter geht.
 



15.06.2021
Bei der heutigen 156 km langen Fahrt  war wirklich alles dabei. Höhe, Tiefe, Fähre, Ausland, Taxi und Rotes Kreuz.
Die Höhe waren die anstrengenden Berge, mit der Fähre bin ich von Meersburg nach Konstanz, in Konstanz hat mich mein Navi auf die Schweizer Seite gelotst. Die Tiefe war der Strassengraben - da lag ich drinnen. Einer super E-Bike Radlerin mit ca. 100 kg ist bei einer Abfahrt die Strasse ausgegangen und sie hat mich voll erwischt - und der Horn lag im Graben. Zu meinem heutigen Zielort wären es nur mehr ca. 20 km gewesen. Ein Taxi fuhr mich dann zur Ambulanz. Gebrochen ist nichts, aber mir tut ziemlich alles weh. Ob morgen eine Weiterfahrt möglich ist - ich glaube fast nicht daran.




14.06.2021
Bei meiner heutigen Radlerei nach Oberstaufen, warm und ziemlich anstrengend war es, kam ich auch bei den Königsschlössern vorbei. Im Bild sieht man das Schloss Neuschwanstein. Die Orte im Allgäu sind alle sehr gepflegt und sauber. Die Menschen sind auch sehr nett und hilfsbereit.
Morgen komme ich schon zum Bodensee. Diesen Teich muss ich mit der Fähre Richtung Konstanz überqueren.




13.06.2021
Einen tollen Start war das heute in Röhrmoos. Meine Familie war da, Lukas hat mich die ersten Meter begleitet. Frau Riedmann von den KLEINEN HELDEN und Lisa Lerchl und ihr Bruder vom Burschen und Mädchenverein Röhrmoos haben mich beim Start angefeuert. VIELEN, vielen Dank.
Die Kilometer meiner Deutschlandtour werden anscheinend etwas mehr. Heute waren 125 km geplant, geworden sind es 148 km. In Fürstenfeldbruck hat das "Theater" schon angefangen. Ab da waren auf der Strecke in Richtung Füssen Radfahrer nicht erwünscht. Ich war brav und wollte nicht schon am 1. Tag negativ auffallen. So bin ich im Gelände mit vielen zusätzlichen Kilometer und Höhenmeter hin und her gefahren. Das Ziel habe ich trotzdem gefunden. Morgen geht es nach Oberstaufen.




11.06.2021
Am Kirchplatz vor der Pfarrkirche in Röhrmoos/München werde ich am Sonntag, 13.06.2021 um 9 Uhr zu meiner 4.300 km langen Charity-SOLO-Radtour RUND UM DEUTSCHLAND aufbrechen.
Röhrmoos ist ähnlich wie meine Heimatgemeinde Neumarkt in der Steiermark strukturiert. Röhrmoos hat 14 Ortsteile, liegt auf 505 m Seehöhe und hat ca. 6400 Einwohner. Röhrmoos ist 31,75 km² groß. Bei meinen Besuchen in dieser Gemeinde ist mir vor allem der sehr aktive Burschen- und Mädchenverein - http://bumv-roehrmoos.de/Dahoam/ - aufgefallen. Dieser Verein ist so wie unsere Steirische Landjugend. Lisa Lerchl vom Burschen- und Mädchenverein hat auch die Verbindung zu den KLEINEN HELDEN, für die ich auch neben der Lebenshilfe Murau um Spenden bitte, hergestellt.
Wie Sie mich mit einer Spende an die genannten Organisationen noch zusätzlich für diese 4.300 km lange Tour motivieren können, finden Sie beim Button CHARITY




10.06.2021
Wie es ausschaut, bin ich zwei Stunden zu viel faul auf der Couch gelegen. Ich wollte für mein 4.300 km langes Charity-Radabenteuer RUND UM DEUTSCHLAND, welches am kommenden Sonntag, 13.06.2021 in Röhrmoos/München beginnt, eigentlich 5.000 Trainingskilometer heruntergespult haben. Aber leider ....
Ich bin aber trotzdem sehr zuversichtlich, dass auch die 4.934 km reichen werden. Trainiert habe ich ausschließlich mit dem Rennrad. Jetzt heißt es umsteigen auf mein von SPORT MAIER bestens präparierte Mountainbike mit den Gepäckstaschen.

Auch heuer möchte ich mit meiner Charity-Radlerei die LEBENSHILFE MURAU und erstmalig die KLEINEN HELDEN im Raum München unterstützen. Auf meiner Homepage beim Button CHARITY finden Sie alle Infos, wie Sie eine Spende geben können. Ich werde, wie schon bisher bei meinen Charity-Radfernfahren, wieder täglich hoffentlich spannende Berichte, Bilder und Videos auf meiner Homepage und auf Facebook veröffentlichen.




09.06.2021

PAJ-GPS - www.paj-gps.de - wird dafür sorgen, dass ich bei dieser schwierigen Radfernfahrt am richtigen Weg bleibe. Auf www.gh.mariahof.at/deutschland kann man nach meinem Start am Sonntag, 13.06.2021 - 9 Uhr in Röhrmoos/München meine Fahrt LIVE per GPS-Tracker mitverfolgen.



08.06.2021
Frau Michaela Egger berichtet in der heutigen, 08.06.2021, Printausgabe der KLEINEN ZEITUNG ausführlich über mein nächstes 4.300 km langes Charity-Radabenteuer RUND UM DEUTSCHLAND.
Vielen herzlichen Dank.

zum Zeitungsbericht

Der Start wird am Sonntag, 13.06.2021 pünktlich zum Gongschlag der Kirchenglocken um 9 Uhr vor der Pfarrkirche Röhrmoos im Norden von München sein.


06.06.2021
Bei meiner am Sonntag, 13.06.2021 beginnenden 4.300 km langen RUNDE UM DEUTSCHLAND mit dem Fahrrad werde ich auch neben unseren hervorragenden Murauer Bier auch für den heimischen Naturpark Zirbitzgkogel-Grebenzen mit meinem Raddress Werbung machen.


05.06.2021
Gestern hatte ich Besuch von einem lieben Freund. Er ist schon einige Jahre im Ausland und hat von meiner Deutschlandaktion gehört und er will mich persönlich bei meiner Charity-Radfernfahrt 2021 unterstützen. Er schenkte mir einen hohen Geldbetrag und wünschte mir alles Gute.
MENSCHEN GIBT´S - unglaublich. Vielen herzlichen Dank!

Beim Button STRECKE sind alle Pläne für die 22 Sektionen meiner ausgesuchten Route als *.pdf Dateien zu sehen.
Auch heuer möchte ich mit meiner Charity-Radlerei die LEBENSHILFE MURAU und erstmalig die KLEINEN HELDEN im Raum München unterstützen. Ich werde, wie schon bisher bei meinen Charity-Radfernfahren, wieder täglich hoffentlich spannende Berichte, Bilder und Videos auf meiner Homepage und auf Facebook veröffentlichen.


02.06.2021
Die Entscheidung ist gefallen!

Ich habe heute dankeswerter Weise die 2. Covid Impfung erhalten und kann daher wie geplant am SONNTAG, 13.06.2021 um 9 Uhr in Röhrmoos bei München zu meiner diesjährigen Charity-Radfernfahrt starten. Es geht 4.300 km RUND UM DEUTSCHLAND. Diese sicher nicht einfache Tour hat über 60.000 Höhenmeter. Das sind um gut 6.000 HM mehr als bei meiner 5.500 km langen Amerikadurchquerung 2017.
Aber das ist vollkommen egal - wo es hinaufgeht geht es auch wieder hinunter. Der Start- und der Zielort sind gleich.
Meine Fahrt kann man per Live-GPS mit verfolgen. Dieses nagelneue 4G Gerät wurde mir von der Firma PAJ in Deutschland zur Verfügung gestellt.
Auch heuer möchte ich mit meiner Charity-Radlerei die LEBENSHILFE MURAU und erstmalig die KLEINEN HELDEN im Raum München unterstützen. Ich werde, wie schon bisher bei meinen Charity-Radfernfahren, wieder täglich hoffentlich spannende Berichte, Bilder und Videos auf meiner Homepage und auf Facebook veröffentlichen.


27.05.2021
Heuer bei meiner hoffentlich stattfindenden 4300 langen Radfernfahrt möchte ich wieder die LEBENSHILFE MURAU in Österreich und die KLEINEN HELDEN im Raum München unterstützen.
Ich hoffe, dass bis Ende Mai alles geklärt ist und ich Mitte Juni starten kann.


30.04.2021

Durch die angekündigten Lockerungsschritte und durch die erfolgte Impfung möchte ich heuer das Abenteuer wagen, Deutschland auf grenznahen Strassen zu umrunden und auch wieder Spenden für einen karitativen Zweck sammeln. Die Strecke wird 4.300 km lang sein und wird um die 60.700 HM haben. Wie lange ich für diese Strecke mit einem Rad mit viel Gepäck brauchen werde - ich bin gespannt.
Vielleicht kann ich Mitte Juni in der Nähe von München starten.


15.04.2021
Bis heute habe ich immer noch gehofft, dass ich die letzte Etappe meiner Weltumrundung mit dem Fahrrad doch noch heuer fahren kann. Leider sind die Verhältnisse Corona bedingt in Russland viel zu unstabil.
Auch mein eventuelles zweites Ziel Australien wird sich nicht verwirklichen lassen. Ich will diesen fantastischen Kontinent auch von Nord nach Süd mit dem Fahrrad durchfahren. Durch die strengen Einreisebestimmungen wegen der Pandemie wird es heuer auch da nichts werden.
Nun bin ich auf der Suche nach einer Alternative....

 

 

Datenschutzerklärung

   

Deutschland-Infos

Durch diese 10 deutschen Bundesländer fahre ich: