SPORT IST MEIN LEBEN

Aktuelles

 

21.05.2024
RADLN FÜR PEDAso lautet heuer für meine am 30.05.2024 beginnende Charityradfernfahrt – GROSSBRITANNIEN NORD-SÜD - das Motto. www.gh.mariahof.at/gb2024 
Ich will heuer der Familie meines lieben Nachbars helfen, die Ende Februar 2024 einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen musste. Um wenigstens die finanziellen Sorgen der Familie, die ca. 80% ihres Einkommens an die sehr gute Albert Schweitzer Klinik überweisen muss, etwas zu lindern, deshalb möchte ich diesmal hier in meinem Heimatort helfen. Die Lebenshilfe Murau und die Kleinen Helden im Raum München sind mit meiner Entscheidung einverstanden. Auch meine Hauptsponsoren - RedBull und PowerBar - ich habe noch Verträge bis Ende 2028, sind damit einverstanden, dass ich meinen eigentlichen Charityzweck für 2024 geändert habe. Vielen herzlichen Dank dafür.
Ich möchte auch SIE ganz besonders bitten, mir bei der Spendensammlung für PEDA zu helfen. Auf www.gh.mariahof.at/gb2024 beim Button CHARITY finden Sie alle Infos.

Ich habe die Tochter von PEDA gebeten, einige Zeilen darüber zu schreiben, WER IST PEDA und WAS IST PASSIERT:
„Selbstlos, lustig, familiär, hilfsbereit und immer für jeden Spaß zu haben, das ist Peda. Sein arbeitsvoller Alltag hatte jedoch schwerwiegende Folgen. Am 28. Februar 2024 machte er sich auf den Weg zur Sandstrahlmaschine - doch plötzlich änderte sich alles schlagartig. Der Kompressor hatte einen Defekt und Peda atmete den Schadstoff hochkonzentriert durch die Schutzmaske ein. Sein Sohn, ein Freund des Sohnes und ein Freund von Peda eilten zur Hilfe. Die Rettung war, wie vom Himmel gerufen, gerade in der Nähe unterwegs und die Rettungskette erfolgte sehr rasch. Peda wurde ins LKH-Graz geflogen, in dem er des Öfteren die Druckkammer, die den Schadstoff aus dem Körper holt, besuchte. Seit dem Unfall liegt unser Vater nun im Wachkoma. Oliver L: „Wir sind sprachlos.“ Er wurde nach den Behandlungen in Graz für kurze Zeit nach Bruck an der Mur überstellt und befindet sich mittlerweile in der Albert-Schweitzer-Klinik in Graz. Durch seine Tochter (Sabine L. / Ariessa) hat sich Peda gern im Internet auf lustigen Videos gezeigt. Die Reichweite war grandios, worauf ein hilfsbereiter Nachbar von Peda auf die Familie zukam und seine Hilfe anbot. Dankend nimmt die Familie die Hilfe von Gerald Horn an.“

Am Sonntag, 25.08.2024 veranstalte ich ein LEBENSFEST FÜR PEDA am Adendorfer Dorfplatz in Mariahof.


15.01.2024 - DIE ENTSCHEIDUNG IST GEFALLEN
Nachdem der Trainingsauftakt nach meiner Fußoperation im Oktober 2023 überaus positiv verlaufen ist, werde ich heuer Anfang Juni 2024 in Thurso zur Nord-Süd Durchquerung von GROSSBRITANNIEN starten. Thuro liegt ganz im Norden von Schottland. Von dort geht es nochmals Richtung Norden zum nördlichsten Punkt der Insel. Das Ziel wird in Southampton im Süden sein.
Ich habe am 01.01.2024 mit dem Langlauftraining auf der wunderbaren Loipe im Loipenzentrum Weirerteich begonnen und habe in 14 Tagesabschnitten über 1.000 km zurückgelegt. Ich mache es wieder wie im Vorjahr vor meiner Fahrt RUND UM DEUTSCHLAND. Ich laufe alle Tage eine geplante Tagesetappe. Nicht die Kilometer sondern den jeweils geplanten Zeitaufwand der geplanten Tagesradetappe. Ich hoffe, dass es auch heuer so gut funktioniert wie im Vorjahr.
Erste Infos gibt es auf https://www.gh.mariahof.at/gb2024/


WEIHNACHTEN 2023
Mit einem Weihnachtsvideo von der berühmten Sandkrippe am Strand in Lignano möchten wir EUCH ein gesegnetes und ruhiges Weihnachtsfest wünschen.
Wir möchten DANKE sagen für EURE Freundschaft, DANKE an die vielen Menschen und Sponsoren, die uns bei unseren Charityaktionen helfen, damit diese immer wieder zum grossen Erfolg werden.
GLÜCKLICH sind wir, dass wir das Fest in einem friedlichen Österreich gemeinsam mit den Urlis und mit der Familie unserer Tochter feiern können.
Wir hoffen, dass auch IHR etwas „GLÜCK“ feiern könnt und wünschen EUCH ein friedliches, ruhiges Weihnachtsfest.
Margret und Gerald Horn

HHM-TV

Die berühmte Sandkrippe in Lignano.
 

 © HHM-TV
Durch die Länge des Filmes kann es zu längeren Ladezeiten kommen.



23.11.2023 ES IST ANGERICHTET…
Im tollen LOIPENZENTRUM WEIRERTEICH ist dank der Schneekanonen der erste Schnee gefallen. Wolfgang Maier bemüht sich, dass wir Langläufer auch in diesem Winter wieder TOP-Verhältnisse haben werden.


Ich bin schon neugierig, wie viele Kilometer es im heurigen Winter werden. Ob sogar noch eine Steigerung vom letzten Winter möglich ist? Da waren es 4.023,90 km oder ca. 1.000 Runden. Viel wird von meinem Gesundheitszustand abhängen, wie viel mein im Oktober 2023 operierte Fuß an Belastung zulässt. Aber es schaut sehr gut aus und die Narben nach der Platten- und Schraubenentnahme verheilen zwar sehr langsam aber es ist ein Ende in Sicht.
Für mein Charity-Radprojekt 2024 brauche ich wieder viiiiele Trainingskilometer.

Haben Sie sich schon eine Saisonkarte für das Loipenzentrum Weirerteich gekauft? Wolfgang Maier hat auch heuer wieder sehr moderate Preise. Im Vorverkauf – 15.12.2023 – kostet eine Saisonkarte für Erwachsene nur € 75,00, mit Flutlicht € 85,00. Für Jugendliche von 15 – 18 Jahre sogar nur € 55,00.
Kinder dürfen im Loipenzentrum Weirerteich GRATIS diesen wunderschönen Sport ausüben.
Die Saisonkarten können Sie auch online - https://www.sport-maier.com/ - bestellen. Auf dieser Seite finden Sie auch alles, was sie für den Langlaufsport brauchen.

20.10.2023
2024 – WOHIN???
Momentan bin ich zu Hause und befolge alles, wirklich alles, was mein ausgezeichneter Hausarzt Dr. Greibl von mir verlangt, damit ich bald wieder aktiv trainieren kann. Anfang Oktober wurde ich in der PK Mariahilf in Klagenfurt bei meinem im Jahr 2021 schwer verletzten Bein operiert. Es kamen die Platten und Schrauben aus meinem Fussgelenk heraus. Es dauert nun eben eine Weile, bis ich den Fuss wieder mit meinen Anforderungen belasten kann. Aber es wird von Tag zu Tag besser.
Diese Zeit nutze ich nun um einige Routen zu überlegen, welche 2024 für mich in Frage kommen. Es hängt natürlich auch von meinen Trainingsumfang im Winter zusammen, was mit meinem Fuss alles möglich ist. So sind nun die Planungen von einer etwas kürzeren und trotzdem sehr spektakulären Radfernfahrt und einer langen Radlerei in einem anderen Kontinent in meinen vorläufigen Überlegungen. Unzureichend vorbereitet möchte ich keinesfalls eine sehr lange Tour machen. Wenn ich bedenke, wie leicht und unproblematisch ich nach der perfekten Vorbereitung im letzten Winter mit 4.000 Langlaufkilometern, die über 4.500 km RUND UM DEUTSCHLAND mit den fast 60.000 HM gefahren bin, möchte ich, wenn möglich, wieder ein ordentliches Wintertraining auf Langlaufschiern auf den perfekten Loipen im Loipenzentrum Weirerteich machen, um bestens vorbereitet für mein Radabenteuer 2024 zu sein.
Mitte Jänner 2024 wird die endgültige Routenentscheidung fallen. Egal was es wird, ich freue mich auf die neue Herausforderung.
Sehr traurig bin ich nach wie vor, dass ich meine Weltumrundung wegen der politischen Weltlage nicht abschliessen kann. Es fehlt nur noch die Fahrt von Jekaterinburg nach Wladiwostok in Russland.




17.08.2023 - 23.08.2023
Das war COOL - DIE 1000 KILOMETER WOCHE

Vom Donnerstag, 17.08.2023 bis (heute) Mittwoch, 23.08.2023 hat wieder das Training in Form einer Ausdauerwoche begonnen. Dabei ging es nicht unbedingt um Schnelligkeit sondern rein um die Ausdauer. In dieser Woche fuhr ich mit meinen roten Rennflitzer 1.014 km mit eigentlich vielen Höhenmeter. Das Schöne daran war, dass es absolut keine Hetzerei gab und es trotzdem einen annehmbaren Schnitt gab. Insgesamt saß ich 38 Stunden im Sattel, was einen Stundenschnitt von 26,69 km/h ergibt. Wie gesagt, es war eine Ausdauertrainingswoche.
Einige werden jetzt sagen, warum tut er sich das nach der 4.548 km langen Radlerei – RUND UM DEUTSCHLAND – schon wieder an. Da ich nach dieser Deutschlandrunde nach meiner sehr guten vorherigen Vorbereitung eigentlich nur eine sehr kurze Erholungszeit brauchte und mich meine 3 Enkel in den 10 Tagen ihres Mariahofaufenthaltes ziemlich auf Trapp hielten, war der Ausgleich = Erholung vom Alltagsstress, mit dem Rennrad gerade richtig. Außerdem habe ich am 2. Oktober einen wichtigen Termin. An diesem Tag muss ich körperlich einfach fit sein.



21.07.2023
ICH HABE DAS ZIEL IN RÖHRMOOS/MÜNCHEN ERREICHT.

Nach 4.548 km und 59.777 Höhenmeter (beides GPS gemessen) ist die RUNDE UM DEUTSCHLAND erledigt.
Vielen herzlichen Dank für das "Daumen halten" für die Spenden an die Lebenshilfe Murau und an die Kleinen Helden in München.
In Röhrmoos hat mich meine Familie begrüßt.
Die unglaublich freundlichen Menschen, die ich unterwegs getroffen und mit denen ich gesprochen habe, die Quartiergeber und die Rücksichtnahme der Autofahrer werden mir in Erinnerung bleiben.
Ich sage dafür nur ein schlichtes DANKE!






Ab 12.06.2023 möchte ich, wenn alles planmässig verläuft, meine im Jahr 2021 wegen eines unverschuldeten Unfalles unterbrochene Deutschlandumrundung fortsetzen. Ich werde mit dem Zug von München nach Freiburg fahren und von dort im Uhrzeigersinn mit dem Fahrrad weiterfahren. Es sind immerhin noch ca. 4.000 km mit 60.000 Höhenmeter zu fahren.“
Ich will auch diesmal die Lebenshilfe Murau und die Kleinen Helden im Raum München mit meiner Aktion unterstützen.

zur Homepage


24.05.2023
DANKE, DANKE, DANKE…
Gestern war für mich ein wunderbarer Tag. Einer meiner Hauptunterstützer für meine Charityaktionen hat meinen Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert. Dadurch ist es mir auch weiterhin uneingeschränkt möglich, dass ich auch in Zukunft mit Charity-Radfernfahrten Menschen helfen kann, denen es nicht so gut geht wie mir und meiner Familie. Unglaublich, was es für grossartige und grosszügige Menschen gibt.
Für mich geht es schon am 12.06.2023 wieder los. Von Freiburg/Breisach setze ich meine im Jahr 2021 wegen eines unverschuldeten Unfalles unterbrochene Fahrt RUND UM DEUTSCHLAND fort. Es sind noch ca. 4.000 km mit 60.000 HM zu radeln. Heuer unterstütze ich die KLEINEN HELDEN im Raum München und die LEBENSHILFE MURAU in meiner Heimat Steiermark.
Alle Infos finden Sie auf www.gh.mariahof.at/deutschland
_____________
Ich werde immer wieder zu folgenden Themen befragt:
Lieblingsfussballklub in Österreich:
RB Salzburg, in der Stmk. GAK
Lieblingsfussballklub in Deutschland:
RB Leipzig und Braunschweig (dort habe ich einmal gespielt), in Bayern 1860 München
Lieblings F1 Team:
Red Bull Racing

 
 
 
 


Datenschutzerklärung

  

 


zur Homepage

zur Homepage

zur Homepage

zur Homepage

  zur Homepage

  zur Homepage

  zur Homepage

zur Homepage

zur Homepage

zur Homepage

zur Homepage